Empfindliche Zeiten für Ihre Haut

Heuschnupfen kann sich, besonders bei einer allergischen Grundveranlagung, auch negativ auf die Haut auswirken. So klagen Heuschnupfengeplagte häufig auch über trockene Haut und Rötungen, begleitet von mehr oder weniger starkem Juckreiz.

Umso wichtiger ist es für jeden Allergiker, zusätzlich zur medikamentösen Behandlung auch an eine tägliche schützende und beruhigende Pflege der Haut zu denken. Wenn Sonne und laue Frühlingsluft locken, die Haut vor dem Gang nach draußen nochmals eincremen, um das Eindringen der ungeliebten Pollen zu vermindern. Ganz nebenbei verwöhnt das jede Haut und schenkt Weichheit und Geschmeidigkeit.

Fragen Sie uns nach den Körperpflegeprodukten der mea-Linie oder einem der anderen apothekenexklusiven Anbietern.